Perlen - Der Brautschmuck- Klassiker

Am Hochzeitstag soll die Braut unter den anwesenden Frauen hervorstechen. Neben einem einzigartigen Brautkleid kann besonderer Schmuck Ihre Schönheit untermalen.

Der Klassiker unter dem Brautschmuck sind Perlen: Aufgrund ihrer Symbolik und ihrer klassischen, weiblichen Ausstrahlung gelten sie als das beliebteste Schmuckstück der Braut. Perlen sind dezent und dennoch sehr reizvoll. Sie schmiegen sich perfekt an die Haut an und fühlen sich im Gegensatz zu Edelmetallen niemals kalt an. Es gibt eine große Vielfalt an Farben, Formen und Größen und auch zahlreiche Variationen mit Gold- oder Silberschmuck aber auch mit Diamanten. So findest Du sicherlich den passenden Perlen-Schmuck, der Deinem Stil und Vorstellungen entspricht. Alternativ kannst Du sogar nach Absprache mit einem Goldschmiedemeister Deinen individuellen Brautschmuck umsetzen lassen, der perfekt zu Deinem Brautkleid passt.

Die Schätze der Natur

Perlen gelten als eine der traditionsreichsten Schmuckstücke der Menschheit. Schon seit Langem schmücken sich Frauen unterschiedlichster Kulturen mit den Schätzen der Natur. Die kostbaren Juwelen stehen im Christentum für Reinheit und Liebe, in Japan werden sie mit Glück assoziiert.

Bis in das 20. Jahrhundert gab es nur Naturperlen, inzwischen sind die im Meerwasser gezüchteten Akoya-Perlen die meist verbreiteste Art. Perlen gibt es in vielen Preisklasen und für jeden Geldbeutel. Der Juwel unter den Perlen ist heutzutage die Südsee-Zuchtperle.

Worauf musst Du beim Kauf achten?

Die Kunst der Brautschmuck-Wahl besteht darin, dass er nicht hervorsticht aber dennoch auffällt. Viel Schmuck kann schnell überladen wirken. Perlenschmuck hat zwar den großen Vorteil, dass er dezent wirkt, dennoch solltest Du beispielsweise bei Ringen darauf achten, dass sie nicht das Augenmerk vom Trauring weglenken. Wichtig ist zudem, dass Du die Perlen passend zum Trauring wählst und auch die Schmuckstücke untereinander harmonieren. Am besten wählst Du für Collier und Ohrringe Schmuckkombinationen, die mit gleichen Formen und Materialien gestalten sind. Orientiere Dich bei der Farbwahl an Deinem Kleid, denn auch ein zu großer Kontrast zwischen Brautkleid und Schmuck fällt negativ ins Auge.