Hochzeitsbrauch - Türkische Hochzeit

Hochzeitsbräuche - Türkische Hochzeit

Ganz egal ob es sich um ein türkisches oder deutsch - türkisches Brautpaar handelt, keine Hochzeit ohne türkische Hochzeitsbräuche. Wer schon einmal auf eine türkische Hochzeit eingeladen war, die wirklich ganz klassisch mit allen Hochzeits- und Brauttraditionen gefeiert worden ist, der weiß, dass türkische Hochzeiten ein Event sind, auf dem nichts zu fehlen scheint. Hierfür schließen sich meist die Familien zusammen, um ein solches Fest zu finanzieren. Früher waren es nur die Eltern des Bräutigams, denen die Kosten der Hochzeit und der dazu gehörigen Feier zugeteilt worden waren. Hier in Deutschland sind es hingegen die Eltern der Braut, die auch heute noch häufig für die Kosten aufkommen. Oder aber sie teilen sich, falls es sich um eine größere Feier handelt, die Kosten gegebenenfalls mit dem Brautpaar und den Eltern des Bräutigams, wie auch in der Türkei.

Die schönsten Hochzeitsbräuche
Buntes Holzmosaik Hochzeitsherz
Fingerabdruck-Leinwand Luftballons steigen lassen
Scherz-Tombola Bräutigam füttern

Findet die türkische Hochzeit in Deutschland statt, weil vielleicht ein Teil der beiden deutsch ist und das Heiraten Türkei deshalb nicht in Frage kommt, muss hier keineswegs auf ein türkisches Fest verzichtet werden, wenn beide Partner damit einverstanden sind und türkische Bräuche im vollen Umfang ausleben möchten. Bei einer Heirat in der Türkei ist es so, dass eine Braut nicht wie eine Prinzessin, sondern tatsächlich wie eine Königin aussieht. Türkische Hochzeitskleider sind der absolute Wahnsinn. Märchenhaft, mit viel Tüll, Spitze und Rüsche. Pompöser würde es sicher kaum gehen und die Besonderheit ist, dass die türkische Brautmode auch gerne farbig sein darf. Nicht jede türkische Braut besteht bei ihrer türkischen Tradition Hochzeit auf ein weißes oder Creme Farbenes Brautkleid, oder sie entscheidet sich schlicht weg für beides. Denn die traditionelle türkische Hochzeit sieht es auch vor, dass bereits aus der Verlobung des Brautpaares ein riesiges Fest gemacht wird. Bereits hier kommt die Brautmode türkisch voll zum Einsatz. Die Braut trägt ein wunderschönes, wirklich sehr zauberhaftes Kleid, schließlich ist die Verlobung bereits nach altem Hochzeit Brauchtum ein Anlass der Hochzeit türkisch, sich so atemberaubend zu präsentieren.
Bevor es aber überhaupt zu einer Verlobung und letztlich auch einer Hochzeit türkisch kommt, muss der Antrag gemacht werden. Diese wichtige Aufgabe übernimmt hier immer der Bräutigam, das starke Geschlecht gibt hier den Ton an und wird seine Partnerin bitten seine Frau zu werden. Mit dem Ja - Wort soll es das aber noch nicht gewesen sein, denn erst wenn die Eltern des Bräutigams bei den Eltern der Braut gewesen sind, um zu fragen ob sie der Ehe zustimmen, darf sich das Paar verloben. Vor der Feier tauscht das Paar die Verlobungsringe aus, die mit einem roten Band aneinander gebunden sind. Dieses Band wird erst durchtrennt, wenn sich das Paar die Ringe angesteckt hat. Allerdings darf es nur von einem männlichen Familienmitglied durchgeschnitten werden. Einige Tage nach dieser Zeremonie darf das Paar dann endlich die Verlobung bekannt geben und feiern. Während diese ersten und sehr wichtigen Bausteine der Hochzeit Türkei gesetzt sind, würden die Vorbereitungen weiterhin zu Höchstformen auflaufen.

Unsere Top 3 Hochzeitsspiele

Hochzeitsherz ausschneiden Hochzeit

Hochzeitsherz ausschneiden

  • Brautpaar schneidet Herz aus Laken
  • Bräutigam trägt Braut in die Zukunft
  • Uralter Hochzeitsbrauch
  • Kurzweilige Aktion für tolle Fotos
mehr Informationen
Fingerabdruck Leinwand Hochzeit

Fingerabdruck Leinwand

  • Hochzeitsgäste verewigen sich
  • Symbol für starke und wachsende Liebe
  • Wunderschönes Gemeinschaftskunstwerk
  • Kreatives Hochzeitsgästebuch
mehr Informationen
Hochzeitsballons steigen lassen

Luftballons steigen lassen

  • Gute Wünsche in den Himmel entsenden
  • Tolle Gemeinschafts - Aktion
  • Wunderschöne Fotomotive
  • Mit Heliumballons ins Eheleben starten
mehr Informationen

Nach alter Tradition wäre es nach der Verlobung so, dass vor der Hochzeit noch die berühmte Henna Nacht stattfindet. Hier kommen nur die Frauen der Familien zusammen, sowie die besten Freundinnen der Braut. Ganz wichtig ist es für die Henna Nacht, dass hier eine Frau dabei ist, die bereits glücklich verheiratet ist. Diese wird die Aufgabe haben, die zukünftige Braut mit Henna zu verzieren. Dass sie glücklich und nicht unglücklich verheiratet ist, ist deshalb so wichtig, damit sich ihr eigenes Glück auf die Braut übertragen kann, der dann ebenfalls eine glückliche Ehe bevorsteht. Zunächst geht der Henna Abend meist mit melancholischer Stimmung und gemischten Gefühlen einher, schließlich geht es darum, die Braut aus der Familie zu verabschieden, da sie mit der Hochzeit nun eigene Wege gehen und eine eigene Familie gründen wird. Üblich ist es, dass sich diese traurige Stimmung nicht lange halten wird und die Henna Nacht in eine gelungene Party übergehen wird. Zur Trauer gibt es nun keinen Grund mehr, schließlich wird die Braut am nächsten Tag zur Ehefrau.
Beim Heiraten Türkei muss wie in Deutschland und den meisten anderen Ländern auch zuerst standesamtlich geheiratet werden, um die Ehe rechtskräftig zu machen. Es wird danach so laufen, dass sich entweder noch am selben Tag kirchlich das Ja - Wort gegeben werden kann, oder auch einige Tage später. Entscheidet sich das türkische Brautpaar für letzteres, so wird die standesamtliche Hochzeit auch tatsächlich nur im kleinsten Rahmen mit den Familien gefeiert und im Anschluss in einem Restaurant gegessen. Steht nun aber das Event schlechthin - der Tag der türkischen Hochzeit vor der Tür, so hat der Bräutigam nach klassischer Tradition auch heute noch die Aufgabe seine Braut im Hause ihrer Eltern abzuholen und bei ihrem Vater oder Bruder frei zu kaufen. Da wünscht man dem Bräutigam nur, dass er genug dabei hat um seine geliebte Frau abzukaufen. Schließlich gibt der Brautvater das wertvollste ab, was ihm einst geschenkt worden ist. Mit Abschluss dieser Verhandlung darf sich der Bräutigam mit seiner Braut in der Kirche die ewige Treue versprechen.
Letztlich geht die türkische Hochzeit in ein rauschendes Fest über und es wird gefeiert, als ob es kein Morgen mehr geben würde. Ganz besonders auffällig ist hier die gigantische Auswahl, die Vielfalt und die besondere Art, wie das türkische Hochzeit Essen zubereitet ist. Hier wird nichts an kulinarischen Köstlichkeiten, die die wirklich sehr schmackhafte türkische Küche hergibt, ausgelassen. Nach dem köstlichen Essen ist es auch in der Türkei gang und gäbe nach Herzenslust zu feiern und Spaß zu haben, denn die Türken sind absolute Meister darin, ein Brautpaar wirklich mit allem was nur geht zu feiern.
Vor der Feier werden allerdings noch die Geschenke an das Brautpaar verteilt. Die Familien schenken meistens Gold oder auch Urlaub, während alle anderen Gäste große Summen Geld schenken. Schließlich möchte sich dabei niemand blamieren, denn es wird öffentlich gemacht und gesagt, von wem welches Geschenk stammt. Als geizig oder vielleicht nicht wohlhabend möchte niemand da stehen, weshalb das Brautpaar sich meist über sehr großzügige Geldgeschenke freuen darf. Danach wird durch den türkischen Tanz, getanzt von Braut und Bräutigam die Feier eröffnet. Der Tanz würde im Übrigen die Möglichkeit schlechthin darstellen, jetzt das türkische Hochzeit Video von und für das Brautpaar zu drehen. Das könnte sich das Brautpaar auch nach 50 Jahren zur goldenen Hochzeit in Verbindung mit goldene Hochzeit Bräuche und seinen Gästen ansehen.