Hochzeitsbrauch - Trauzeugen

Hochzeitsbrauch - Trauzeugen

Eine von vielen Traditionen zur Hochzeit ist es, dass die Braut und auch der Bräutigam einen Trauzeugen bzw. eine Trauzeugin haben. Natürlich ist es auch möglich, ganz darauf zu verzichten. Auch wenn der Trauzeuge viele Aufgaben für das Brautpaar übernimmt, entscheiden sich manche Brautpaare trotzdem für das Heiraten ohne Trauzeugen. Oftmals wird dieser sehr wichtige Posten und die damit verbundenen Aufgaben Trauzeuge mit Pflichten Trauzeugen verwechselt. Von Pflicht sollte sicher niemals die Rede sein, denn alle Trauzeugen Aufgaben sollten mit viel Liebe, Hingabe und Selbstverständlichkeit ausgeführt werden. Andernfalls wäre man sicher nicht die richtige Person, um dieses Amt zu übernehmen. Meist sind es die besten Freunde des Brautpaares, die es sein werden und als Trauzeugen der Braut und dem Bräutigam zur Seite stehen.

Die schönsten Hochzeitsbräuche
Buntes Holzmosaik Hochzeitsherz
Fingerabdruck-Leinwand Luftballons steigen lassen
Scherz-Tombola Bräutigam füttern

Wenn das Brautpaar nun seine besten Freunde danach fragt, ob sie als Trauzeugen die Liebe und das Versprechen bezeugen möchten, werden im Vorweg sicherlich die einen oder anderen Trauzeugen Fragen stellen, die es erst einmal zu beantworten gilt. Niemand möchte gerne einer Verantwortung nachkommen und eventuell Pflichten Trauzeuge eingehen, wenn man nicht genau weiß, was einen am Ende erwartet und worum es bei den Aufgaben der Trauzeugin bzw. den Aufgaben des Trauzeugen eigentlich so wirklich geht. Natürlich gibt es schon so einiges, wofür die Trauzeugen verantwortlich sind. Es sind an dieser Stelle aber nicht die Trauzeugen alleine, die Hochzeiten planen. Dennoch denkt man stets, eine Hochzeit organisieren Trauzeugen. Beachtet werden sollte dabei immer, dass die Aufgaben von Trauzeugen keineswegs einer Pflicht gleichen, sondern eher einer Ehre. Es ist auch allgemein bekannt, dass die Trauzeugen mit die wichtigsten Personen einer Hochzeit sind, natürlich nach dem Brautpaar. Zu den Trauzeugin Aufgaben gehört natürlich in erster Linie, das Brautpaar bestmöglich zu begleiten und so gut es nur geht zu unterstützen.
Selbstverständlich sind damit wirklich alle Bereiche gemeint und das natürlich auch schon vor der Hochzeit. Ob es darum geht, der Braut bei der Kleiderwahl, bei der Dekoration oder auch der Planung und Organisation der Hochzeitsbräuche lustig zu helfen. Die Trauzeuge Aufgabe ist wahrlich komplex, aber mit unwahrscheinlich viel Freude und Glücksgefühl verbunden. Schließlich bleibt am Ende immer das gute Gefühl, ein Teil der Hochzeit gewesen zu sein und bei allem in vollem Umfang mitgewirkt zu haben. Im Übrigen ist es auch die Aufgabe der Trauzeugen den Junggesellenabschied der Braut und des Bräutigams zu organisieren, bevor die Trauzeugin Standesamt dieses Amt unterschreibt. Mit der Unterschrift wird zum einen nicht nur bestätigt Trauzeuge gewesen zu sein, sondern vielmehr, dass man Zeuge dieser Eheschließung gewesen ist.

Unsere Top 3 Hochzeitsspiele

Hochzeitsherz ausschneiden Hochzeit

Hochzeitsherz ausschneiden

  • Brautpaar schneidet Herz aus Laken
  • Bräutigam trägt Braut in die Zukunft
  • Uralter Hochzeitsbrauch
  • Kurzweilige Aktion für tolle Fotos
mehr Informationen
Fingerabdruck Leinwand Hochzeit

Fingerabdruck Leinwand

  • Hochzeitsgäste verewigen sich
  • Symbol für starke und wachsende Liebe
  • Wunderschönes Gemeinschaftskunstwerk
  • Kreatives Hochzeitsgästebuch
mehr Informationen
Hochzeitsballons steigen lassen

Luftballons steigen lassen

  • Gute Wünsche in den Himmel entsenden
  • Tolle Gemeinschafts - Aktion
  • Wunderschöne Fotomotive
  • Mit Heliumballons ins Eheleben starten
mehr Informationen

Grundsätzlich werden aber die Aufgaben zwischen dem Trauzeugen des Bräutigams und der Trauzeugin der Braut aufgeteilt und das ganz klassisch und traditionell. Bei dieser klassischen Aufgabenverteilung übernimmt zum Beispiel die Verantwortung für die Hochzeit Ringe Trauzeuge des Bräutigams. Ebenso wird für die Rede Hochzeit Trauzeuge des Bräutigams zuständig sein. Die Trauzeugin der Braut hingegen könnte schon einmal etwas mehr Stress haben, denn sie sollte wirklich auf alles vorbereitet sein. Schließlich könnte zum Beispiel die Strumpfhose der Braut reißen. Für diesen Fall könnte die Trauzeugin sich eine kleine Tasche mit den wichtigsten Dingen für den Notfall zusammenstellen. Hier sollten dann nützliche Gegenstände wie eine Ersatzstrumpfhose, Deo, Lippenstift, Pflaster, klarer Nagellack, Parfum und andere unentbehrliche Sachen vorhanden sein, die man im Notfall dringend benötigt, um während der Hochzeitsfeier durchgehend zu glänzen.
Bei soviel Einsatz und Engagement, was die Trauzeugen zu einer Hochzeit wirklich leisten, wäre es das mindeste, an dieser Stelle Geschenke für Trauzeugen zu organisieren. Ob ein Geschenk Trauzeugin oder ein Geschenk für Trauzeugen, es sollte auf jeden Fall etwas besorgt werden, um an dieser Stelle die Hochachtung und den Dank zum Ausdruck zu bringen. Trauzeugen Geschenke gibt es in einer sehr großen Auswahl, wo sich wirklich für jeden das Richtige finden lässt. Besonders bieten sich hier personalisierte Kostbarkeiten an, vielleicht kommt hier ein kleines graviertes Schmuckstück für die Trauzeugin der Braut in Frage. Sehr beliebt sind auch liebevoll gestaltete Kerzen, die an diesen Tag erinnern sollen, oder Gutscheine von denen sich die Trauzeugen ganz individuell einen kleinen Wunsch erfüllen können. Wofür sich das Brautpaar an dieser Stelle letztlich entscheidet, bleibt ihm ganz alleine überlassen und sollte immer ein wenig vom individuellen Typen abhängig gemacht werden. Manchmal sind es aber auch Dinge, die man selber gerne mag, die man an seinen Trauzeugen verschenkt, schließlich sind Geschenke die man selbst gut findet immer eine gute Wahl. Sicher würde jedes noch so gut gemeinte Geschenk in die Hose gehen, wenn man hier etwas verschenkt, hinter dem man selber nicht hundertprozentig steht. Deshalb lohnt es sich, natürlich immer danach zu sehen, was der Beschenkte mag, aber auch danach, worüber man selbst sich freuen würde.
Bei allem rund um die Trauzeugen sollten diese unter gar keinen Umständen mit den Brautjungfern verwechselt werden. Diese werden der Braut im Vorweg zwar auch unterstützend zur Seite stehen, wenn es um die Wahl des Kleides und letztlich auch um das Ankleiden der Braut geht, allerdings haben die Brautjungfern noch eine ganz andere und nicht unbedeutende Aufgabe. Sie werden während der Hochzeitszeremonie dafür sorgen, dass böse Geister und deren Unglück bringende Blicke von der Braut abgehalten werden. Damit ihnen das bestmöglich gelingt, werden die Brautjungfern zur Hochzeit ein ähnliches Kleid tragen wie die Braut. Das wird die Geister extrem verwirren, da sie nun nicht mehr wissen welches der schönen Mädchen nun die Braut ist. Verärgert werden sie abziehen und zumindest auf dieser Hochzeit kein Unheil anrichten. Für die beste Wahl der Kleider der Brautjungfern geht die Braut, idealerweise begleitet von ihrer Trauzeugin mit den Brautjungfern gemeinsam auf Shoppingtour, damit am Ende wirklich alles perfekt aufeinander abgestimmt ist. Auch wenn der Aufgabenbereich eines Trauzeugen recht komplex zu sein scheint, kann man definitiv jeden nur beglückwünschen, der mit dieser Aufgabe vertraut gemacht worden ist. Denn Trauzeuge zu werden heißt heute wirklich, dass man in den Augen des Brautpaares hohe Anerkennung hat und das Brautpaar hier sein ganzes Vertrauen in die Hände der Trauzeugen legt, um einen reibungslosen Ablauf am wohl schönsten Tag im Leben zu genießen.