Hochzeitsbrauch - Küssen beim Raum verlassen

Hochzeitsbräuche - Küssen beim Raumverlassen

 

Die dänischen Hochzeitsbräuche sind oft recht ausgefallen

Dänemark ist nicht nur ein sehr schönes Land, sondern hat auch sehr interessante Hochzeitstraditionen zu bieten. Dänemark ist sehr beliebt wenn es um Hochzeiten geht und auch wenn man es nicht glauben kann, viele Paare aus der ganzen Welt kommen nach Dänemark um dort zu heiraten. Denn so kann man nicht nur gleich die Flitterwochen in einem schönen Land beginnen, sondern auch die Hochzeits Traditionen für sich nutzen. Manche Traditionen sind ja noch gleich, so wird dort auch in einem weißen Brautkleid und einem Anzug geheiratet. Aber in Dänemark sehen es dänische Hochzeitsbräuche vor, dass man nur im kleinen Rahmen feiert. Geladen sind nur nahe Verwandte und die wirklich besten Freunde. Die Trauung selbst wird meist morgens durchgeführt, denn so hat man den ganzen Tag Zeit für die Feier oder eine kleine Bootstour. Auf der Feier selbst geht es recht lustig zu, gefeiert wird meist bis in den nächsten Morgen hinein und natürlich wird dabei reichlich gespeist und getrunken. Nicht zu vergessen sind die Spiele und die Tänze.

Die schönsten Hochzeitsbräuche
Buntes Holzmosaik Hochzeitsherz
Fingerabdruck-Leinwand Luftballons steigen lassen
Scherz-Tombola Bräutigam füttern

 

Einige recht charmante Hochzeitsbräuche in Dänemark

Schon vor der Hochzeit findet der erste Brauch statt. Da die Bedeutung von Hochzeitsbräuchen den Dänen sehr wichtig ist, muss dem Paar vor der Hochzeit ein Ehrenbogen errichtet werden. Dies geschieht wenn bekannt wird, dass das Paar heiraten möchte. Der Bogen selbst wird aus Kiefernzweigen hergestellt und zeigt die Ehre, dass bald eine Hochzeit ansteht. Nach Mitternacht pünktlich um 2 Uhr am Morgen, werden noch kleine Snacks serviert, auch dies ist ein alter Brauch. Er dient einfach nur dem Zweck, dass die Gäste satt bleiben, denn man feiert ja bis morgens. Bei der Hochzeit gibt es übrigens einen Kranzkuchen, eine weitere Tradition. Der Kuchen ist einem Kegel ähnlich und besteht aus gebackenen Marzipanringen. Die Ringe selbst sind noch mit Alkohol, Früchten, Süßigkeiten und Nüssen gefüllt. Dazu wird der Kuchen mit reichlich Zuckerguss versehen und mit Ornamenten geschmückt. Der oberste Kranz wird bis zum ersten Jahrestag der Hochzeit oder aber der Taufe des ersten Kindes aufbewahrt. Und man kann ihn dann tatsächlich noch essen, was dem Brautpaar dann zusteht.

 

 

Unsere Top 3 Hochzeitsspiele

Hochzeitsherz ausschneiden Hochzeit

Hochzeitsherz ausschneiden

  • Brautpaar schneidet Herz aus Laken
  • Bräutigam trägt Braut in die Zukunft
  • Uralter Hochzeitsbrauch
  • Kurzweilige Aktion für tolle Fotos
mehr Informationen
Fingerabdruck Leinwand Hochzeit

Fingerabdruck Leinwand

  • Hochzeitsgäste verewigen sich
  • Symbol für starke und wachsende Liebe
  • Wunderschönes Gemeinschaftskunstwerk
  • Kreatives Hochzeitsgästebuch
mehr Informationen
Hochzeitsballons steigen lassen

Luftballons steigen lassen

  • Gute Wünsche in den Himmel entsenden
  • Tolle Gemeinschafts - Aktion
  • Wunderschöne Fotomotive
  • Mit Heliumballons ins Eheleben starten
mehr Informationen

 

Alte Bräuche zur Hochzeit, die sehr witzig sind

Bis jetzt war es noch recht harmlos, wenn es um dänische Hochzeitsbräuche geht. Nun wollen wir aber die witzigsten Bräuche zur Hochzeit vorstellen. Ein sehr schöner, aber auch lustiger Brauch ist der Brautwalzer. Er wird auf den meisten Hochzeiten jedoch erst um Mitternacht stattfinden, nicht früher oder später! Die Gäste stehen um das Paar herum, welches den Walzer tanzt und klatschen zum Takt der Musik. Dabei nähern sich die Gäste dem Brautpaar und zwar so lange, bis kein Platz mehr für den Tanz ist und dann muss sich das Brautpaar küssen.
Und genau jetzt sind wir beim Thema, die Küsse spielen eine wichtige Rolle bei den Dänen und sind manchmal schon recht komisch. Während die Idee mit dem Tanz noch richtig süß ist, ist ein anderer Brauch zu Beginn sehr lustig, kann aber auch mit der Zeit sehr stressig sein. Denn wenn die Gäste mit den Gabeln, Löffeln oder Messern an ihrem Glas klopfen, ein Gast fängt an und die anderen stimmen mit ein, muss sich das Brautpaar auf einen Stuhl stellen und küssen. Dies ist der gängigste Brauch, wenn es um die Hochzeitsküsse geht. Aber es geht auch noch anders, da die Dänen hier ihre eigenen Methoden wählen und nicht immer dem typischen Brauch folgen. Manche klopfen an den Gläsern und stampfen mit den Füßen und das Brautpaar muss sich unter dem Tisch küssen. Bei manchen Hochzeiten sind alte Bräuche zur Hochzeit dann eher anders und zwar küsst sich das Paar unter dem Tisch, wenn mit den Füßen aufgestampft wird, auf den Stuhl steigt das Paar wenn die Gäste gegen das Glas schlagen und normal wird sich geküsst, wenn gegen die Teller geschlagen wird. Man sieht, es geht auch immer anders, aber eines bleibt gleich, immer wird sich viel geküsst. Und man kann davon ausgehen, denn die Dänen nutzen dieses Spiel sehr gerne für sich!
Ein weiteres Spiel, beherrschen die Gäste ebenfalls. Auch sie dürfen küssen, aber nur dann, wenn die Braut oder der Bräutigam den Raum verlässt. Dann dürfen die Frauen den Bräutigam küssen oder aber eben die Männer die Braut küssen. Man nennt das Spiel auch kurz und schlicht Gäste küssen Brautpaar und jeder muss ja mal zur Toilette und somit wird auch dann recht wild geküsst. Die Küsse enden erst dann, wenn Braut oder Bräutigam wieder im Raum sind. Eine sehr lustige Tradition, die nie auf einer dänischen Hochzeit fehlen wird! Aber eines ist klar, es dürften so manchem Gast und vor allem auch dem Brautpaar am nächsten Morgen, wenn die Feier endet, die Lippen brennen. Aber das ist diese Tradition wohl wert, denn es gibt sie schon sehr lange und sie hat es unter die Top10 der verrücktesten Hochzeitsbräuche der Welt geschafft.