Hochzeitsbrauch - Bräutigam

Hochzeitsbrauch - Bräutigam

Für die Hochzeit gibt es viele Bräuche und alle heben die Wichtigkeit hervor. Es gibt mittlerweile recht viele Bräuche, manche sind mit der Religion verbunden, mit einer Familientradition oder auch einfach aufgrund ständiger Wiederholung bei verschiedensten Hochzeiten entstanden. Das Brautpaar und die Gäste haben bei den Bräuchen auf jeden Fall eine große Auswahl. Entweder nutzt man alle Bräuche für sich oder nur die, die man besonders gut findet. Es gibt auch manche Bräuche für den Bräutigam, die nicht nur schön sind, sondern auch sein sollten.

Die schönsten Hochzeitsbräuche
Buntes Holzmosaik Hochzeitsherz
Fingerabdruck-Leinwand Luftballons steigen lassen
Scherz-Tombola Bräutigam füttern

So sagt die Tradition, dass der Bräutigam nicht nur den Anzug zur Hochzeit trägt, sondern auch einen Anzug Anstecker trägt.
Der Bräutigam hat natürlich auch einen Trauzeugen an seiner Seite, meist ist dies der Bruder der Frau oder aber der beste Freund des Bräutigams. Der Trauzeuge plant den Junggesellenabschied und ist auch während der Zeremonie hilfreich an der Seite des Bräutigams. So kann er den Anzug für die Hochzeit abholen, wenn dieser vorab noch geändert werden muss. Er kann die Ansteckblume und auch ansonsten die Blumen für die Hochzeit besorgen. Er kann sich um die Bräuche kümmern, die der Bräutigam übernimmt und die auch später bei der Feier noch von dem Brautpaar oder auch den Gästen durchgeführt werden.
Der Anzug zur Hochzeit spielt eine wichtige Rolle, denn der Hochzeitsanzug muss auf jeden Fall zum Kleid der Braut passen. Beide zusammen sollen ein gutes Bild abgeben, wenn Sie zum Altar schreiten und sich das Ja-Wort geben. Manchmal bekommt der Bräutigam das Kleid vorab nicht zu sehen, in dem Fall sollte man sich die Farbe nennen lassen, damit der Anzug zur Hochzeit auch gut gewählt werden kann.
Der Blumenschmuck Hochzeit ist ein großes Thema. Der Bräutigam hat eigentlich die Aufgabe, die Floristik Hochzeit zu beauftragen. Zum einen muss der Brautstrauß für die Hochzeit vom Bräutigam ausgesucht werden, zum anderen aber auch die Ansteckblume. Es gibt auch Hochzeit Anstecker, die man als Ansteckblüten selber machen kann. So zum Beispiel die Ansteckblume Seide, hier werden Ansteckblumen einfach aus Seide und anderem Zubehör gebastelt. Der Trauzeuge kann natürlich die Hochzeit Ansteckblume übernehmen und entweder kaufen oder aber den Anstecker zur Hochzeit basteln.
Auch bei dem Hochzeitsauto gibt es gewisse Bräuche, der Bräutigam sollte das Fahrzeug nicht selbst lenken, denn dies soll Unglück bringen. Man sollte am besten einen Chauffeurservice nutzen, worum sich der Trauzeuge auch kümmern kann. Ebenso kann er die Dosen für den Hochzeitswagen besorgen und anbringen oder bei dem Chauffeurservice einen geschmückten Wagen bestellen. Die Dosen sollen böse Geister vertreiben, die der Ehe schaden könnten. Sie sind zu einer absoluten Tradition geworden, denn so kann das Brautpaar der ganzen Umwelt zeigen, dass geheiratet wurde!
Der Trauzeuge ist, wie gesagt, meist der Bruder der Braut oder der beste Freund des Bräutigams und kann auch die Entführung der Braut übernehmen. Der Bräutigam muss sie dann suchen und drei ihrer Wünsche erfüllen. Dies ist ein sehr schöner Brauch. Es ist sozusagen das Hochzeit Geschenk von dem Bräutigam an die Braut. Auch kann der Trauzeuge bei den Hochzeitsbräuchen um Mitternacht aktiv werden, vor allem beim Schleiertanz kann er der Braut den Schleier rauben, der dann in viele Stücke gerissen wird und an ihre Freundinnen verteilt wird. So erhalten diese den Segen des Brautpaares.
Keine Hilfe bekommt der Bräutigam, bei dem Brauch, seine Braut über die Schwelle zu tragen. Ein Brauch, der sich durchgesetzt hat und eigentlich böse Geister vertreiben soll. Indem der Bräutigam seine Braut über die Schwelle trägt, können die bösen Geister ihr nichts mehr tun. Heute glaubt zwar niemand mehr an die bösen Geister, aber doch daran, dass es Glück bringt, wenn der frisch vermählte Gatte dies tut!

Unsere Top 3 Hochzeitsspiele

Hochzeitsherz ausschneiden Hochzeit

Hochzeitsherz ausschneiden

  • Brautpaar schneidet Herz aus Laken
  • Bräutigam trägt Braut in die Zukunft
  • Uralter Hochzeitsbrauch
  • Kurzweilige Aktion für tolle Fotos
mehr Informationen
Fingerabdruck Leinwand Hochzeit

Fingerabdruck Leinwand

  • Hochzeitsgäste verewigen sich
  • Symbol für starke und wachsende Liebe
  • Wunderschönes Gemeinschaftskunstwerk
  • Kreatives Hochzeitsgästebuch
mehr Informationen
Hochzeitsballons steigen lassen

Luftballons steigen lassen

  • Gute Wünsche in den Himmel entsenden
  • Tolle Gemeinschafts - Aktion
  • Wunderschöne Fotomotive
  • Mit Heliumballons ins Eheleben starten
mehr Informationen

 

Die Morgengabe

Nun kommen wir noch zu einem Brauch, der auch eine Tradition zur Hochzeit geworden ist. Genannt wird dieser Brauch die Morgengaben. Hier geht es um ein Hochzeitsgeschenk vom Bräutigam an die Braut und das am nächsten Morgen. Die frisch angetraute Ehefrau bekommt ein Geschenk überreicht. Vor langer Zeit sollte dieser Brauch zur finanziellen Absicherung dienen und bestand meist aus Geld. Manchmal wurden aber auch die Dienste des Knechtes geschenkt. Manche Menschen sind auch der Meinung, dass der Brauch nur entstand, um die Braut für die verlorene Jungfräulichkeit zu entschädigen. Der Bräutigam hat das Geschenk unter das Kissen gelegt, weil dies viel Glück bringen sollte.Auch heute ist die Morgengabe immer noch ein wunderschöner Brauch, den viele Gatten nutzen. Aber nun geht es nicht mehr um die Absicherung der Braut, sondern eher darum, noch einmal auf eine schöne Art und Weise seine Liebe zu bekunden. Es ist zu einem romantischen Anlass geworden, oft ist es sogar so, dass auch die Braut dem Gatten noch eine Kleinigkeit schenkt. Während früher Geld geschenkt wurde, wird dafür in der heutigen Zeit Schmuck verschenkt. Ob nun eine Kette, Ohrringe, eine Uhr, ein schönes Armband oder anderes. Natürlich können es auch andere Dinge sein, die man der Braut schenkt oder die man sich gegenseitig schenkt. Ein ganz neuer Trend ist auch die Fotosession, wo Braut und Bräutigam sich fotografieren lassen und so eine schöne Erinnerung schaffen. Der Bräutigam kann natürlich selbst entscheiden, ob er diesen Brauch umsetzen möchte und die Braut überraschen möchte. Es spricht auch nichts dagegen, als Brautpaar zusammen zu entscheiden, ob man sich nach der Hochzeitsnacht etwas schenken möchte. Dies waren die wichtigsten Bräuche für den Bräutigam, ob diese nun auf Hochzeitsbräuche um Mitternacht bezogen sind, um das Hochzeit Geschenk Bräutigam an Braut, um den Blumenschmuck Hochzeit, um den Anzug Hochzeit, den Brautstrauß oder mehr. So modern eine Hochzeit heute auch gestaltet wird, so manche Bräuche werden gerne übernommen und das macht eine Hochzeit doch erst so richtig romantisch!