Hochzeitsbräuche - Aus aller Welt

Hochzeitsbräuche aus aller Welt

Hochzeitsbräuche sind in jedem Land anders und es gibt sehr viele Länder in der Welt. Manchmal nur ein wenig und manchmal auch ganz gewaltig. Von manchen Sitten würde man sogar sagen, dass es recht verrückte Hochzeitsbräuche aus aller Welt sind, andere hingegen wirken sehr romantisch. Wir möchten hier gerne einige Länder und ihre Sitten aufzeigen, um Ihnen die Bräuche näher bringen zu können. Wer weiß, vielleicht finden Sie die Hochzeitsbräuche aus aller Welt ja interessant und möchten gewisse internationale Hochzeitsbräuche für sich selbst nutzen. Aber fangen wir erst einmal an:

Die schönsten Hochzeitsbräuche
Buntes Holzmosaik Hochzeitsherz
Fingerabdruck-Leinwand Luftballons steigen lassen
Scherz-Tombola Bräutigam füttern

In Italien bekommen die Brautleute nach der Trauung erst einmal Wein und Brot, denn dieser Brauch soll den Eheleuten Wohlstand bringen und natürlich auch Gesundheit. Obwohl man es sich kaum vorstellen kann, wird in Italien auf der Hochzeit überhaupt nicht getanzt, die Gäste und das Brautpaar sitzen einfach nur zusammen und genießen sehr viele Speisen. In Italien ist es keine Seltenheit, dass bei einem Hochzeitsfest ein 6-Gänge Menü serviert wird.
In Indien wird natürlich viel und gerne getanzt, aber hier bekommt das Brautpaar ein Kleinkind auf den Schoss gesetzt, damit das Brautpaar schnell eigene Kinder bekommen kann.
In England gibt es andere Hochzeitsbräuche, hier gilt wie in Deutschland, dass die Braut etwas Altes, etwas Neues, etwas Blaues und etwas Geliehenes bei sich tragen sollte.
Die chinesische Hochzeit kann begeistern, wenn es um die Länder dieser Welt geht. In China gibt es nämlich gleich sechs Bräuche und drei Briefe als Tradition auf der Hochzeit. Alles fängt mit dem Bestätigungsbrief an, der einen Reigen enthält und der Brautfamilie zugestellt wird. Dann kommt der Geschenkbrief für die Brautfamilie, wo die Brautgaben festgehalten werden. Dann gibt es noch den Hochzeitsbrief, der am Hochzeitstag präsentiert wird, ebenfalls der Brautfamilie. Mit diesem Brief wird die Bestätigung überreicht, dass die Braut in die Bräutigamfamilie aufgenommen ist. Bei den Bräuchen geht es um Geschenke, wo eine Vermittlerin zur Brautfamilie muss und die Heiratsabsichten verhandeln wird. Dann werden die Geburtstage der Brautleute an die Wahrsager gegeben, um zu erfahren, wie gut das Paar zusammenpasst. Dann kommen die Brautgaben zur Vermittlerin und an einem bestimmten Tag bekommt das Paar die Hauptgeschenke und außerdem müssen Opfergaben für die Ahnen überbracht werden. Der Wahrsager wird dann einen Hochzeitstag aussuchen und dieser wird dann in roten Kleidern begangen.
Die Hochzeitsbräuche USA sind auch recht spannend. Was in Deutschland der Junggesellenabschied ist, ist dort die Bachelor Party. Frauen und Männer feiern getrennt voneinander eine Party. Geladen sind Verwandte und Freunde, die für die Hochzeit angereist sind. Beide Gruppen besuchen eine Bar für Striptease und trinken recht viel Alkohol. Am Abend vor der Hochzeit wird aber von vielen Paaren die Hochzeit geprobt, eine Art Generalprobe findet statt, damit am Tag der Hochzeit alles reibungslos abläuft. Danach gibt es dann noch ein Abendessen für die Familie und enge Freunde. Vor der Hochzeit ist es Brauch, dass die Braut eine Bridal Shower Party feiert, wo es viele Geschenke von den weiblichen Gästen gibt.

Unsere Top 3 Hochzeitsspiele

Hochzeitsherz ausschneiden Hochzeit

Hochzeitsherz ausschneiden

  • Brautpaar schneidet Herz aus Laken
  • Bräutigam trägt Braut in die Zukunft
  • Uralter Hochzeitsbrauch
  • Kurzweilige Aktion für tolle Fotos
mehr Informationen
Fingerabdruck Leinwand Hochzeit

Fingerabdruck Leinwand

  • Hochzeitsgäste verewigen sich
  • Symbol für starke und wachsende Liebe
  • Wunderschönes Gemeinschaftskunstwerk
  • Kreatives Hochzeitsgästebuch
mehr Informationen
Hochzeitsballons steigen lassen

Luftballons steigen lassen

  • Gute Wünsche in den Himmel entsenden
  • Tolle Gemeinschafts - Aktion
  • Wunderschöne Fotomotive
  • Mit Heliumballons ins Eheleben starten
mehr Informationen

Die Sitten in anderen Ländern sind schon recht interessant. Die Hochzeitsbräuche in Indien fallen natürlich anders aus, als die chinesische Hochzeit Tradition oder die Bräuche der USA. In Indien wird vor allem von Anfang Dezember bis Ende Februar geheiratet. Alles geht um Prunk und Pracht und nicht nur um den schönsten Tag des Lebens. Bei der indischen Hochzeit wird auch der Reichtum der Familien gezeigt, damit sich das Brautpaar sicher fühlt, wenn es um die finanzielle Lage geht. Schon wenn die Kinder geboren werden, fängt man mit dem Sparen an, damit die Hochzeitsbräuche Rituale auch umgesetzt werden können. Die meisten Familien nehmen wirklich alles an Geld für die Hochzeit, was zu finden ist. Natürlich werden Braut und Bräutigam immer noch von den Eltern bestimmt und müssen aus der gleichen Bevölkerungsschicht stammen. Die Hochzeitseinladungen werden immer persönlich überbracht und die Braut muss einen Sari tragen. Das Kleid muss auch rot sein, denn dies ist die Farbe von Glück. Der Mann darf Blau, Schwarz und auch Erdtöne tragen. Er trägt ein langes Gewand über seine Baumwollhosen.
Auch japanische Hochzeitsbräuche sind so angelegt, dass Geld eine wichtige Rolle spielt. Meist kostet die Hochzeit 30.000 Euro und wird im engsten Familienkreis gefeiert. Mit Freunden wird erst viel später gefeiert. Japanische Hochzeitsbräuche sehen vor, dass Geldgeschenke auf jeden Fall eine Höhe von 500¥ haben müssen. Das Geld wird aber nicht einfach so überreicht. Es kommt in einem Umschlag der nicht nur mit der Geldsumme beschriftet wird, sondern auch kostbar verziert ist. Vor allem Zierfäden werden dafür benutzt, weil Sie für Kindersegen stehen sollen und für eine lange Ehe. Erwähnt werden muss hier die standesamtliche Hochzeit, wo noch nicht mal das Brautpaar anwesend sein muss. Der Notar versieht die Urkunde mit Siegeln und das war es schon. Interessant ist auch, dass die meisten japanischen Hochzeiten der christlichen Tradition entsprechen.
In Brasilien gibt es verschiedenste Hochzeitsbräuche Rituale, so ist Truthahn auf jeder Hochzeit zu finden. Es ist Tradition, wie in Deutschland die Hochzeitstorte. Zu den verrückten Hochzeitstraditionen weltweit dürfte der brasilianische Junggesellinnen-Abschied zählen, denn hier muss die Braut bei jedem Geschenk 3 x raten, was sich darin befindet. Wenn Sie richtig liegt, kann sie mit dem nächsten Geschenk weitermachen. Liegt Sie aber falsch, was natürlich recht oft vorkommt, wird Sie einen Schnaps trinken müssen und dazu ein Kleidungsstück ablegen müssen.

Fazit:

Es gibt natürlich noch viele andere Länder, aber alle Hochzeitstraditionen weltweit würden Bücher füllen. Heiraten in Finnland und die dortigen Bräuche sind auf jeden Fall anders, als brasilianische Hochzeitsbräuche. Ebenso sind australische Hochzeitsbräuche nicht mit den englischen Hochzeitsbräuchen zu vergleichen. Die Hochzeitsbräuche in anderen Ländern sind manchmal absolut witzig und urig, aber doch ist überall die Hochzeit etwas ganz Besonderes und wird gerne gefeiert.